Richard Kappeller | Messermacher | Salzburg

Handgemachte Ledergürtel

Ein Begleiter fürs Leben

Der Gürtel ist und bleibt neben der Uhr das zentrale Stück unter den Herrenaccessoires. Bewusst schlicht gehalten oder als augenfälliges statement piece – hier kann Mann nonchalant zeigen, was er von Qualität versteht.

Vom Zuschnitt über Punzierung, Farbe und Handnaht bis hin zum Polieren der Kanten: unsere Gürtel entstehen in reiner Handarbeit, als Einzelstücke für unseren Shop oder ganz nach Ihren Vorstellungen.

Leder

Leder ist nicht gleich Leder. Je nachdem von welchem Teil der Rinderhaut ein Stück kommt, ist es unterschiedlich zugfest. Wir verwenden für unsere Gürtel ausschließlich sogenannte „Hechte“, in der Fachsprache der Lederverarbeiter die halbe Rinderhaut ohne die weniger wertigen Flanken.

Von diesen Hechten schneiden wir parallel zur Rückenline händisch jeden einzelnen Riemen ab. So erhalten wir einen Rohling aus dem strukturell besten Stück der Haut. Das resultiert in einem Gürtel, der seine Passform behält und auch bei täglichem Gebrauch nicht ausleiert.

Für ausgefallene Geschmäcker haben wir stets eine Auswahl von Spezialledern (Haifisch, Rochen, Reptilien) als Einlage oder zum Beziehen lagernd oder können diese in Ihrer Wunschfarbe besorgen – selbstverständlich mit allen zugehörigen Zertifikaten und aus seriöser Quelle!

Handnaht

Die meisten unserer Gürtel werden mit einer Handnaht versehen. Dabei kommt der traditionelle Sattlerstich zum Einsatz, bei dem mit zwei Nadeln und einer scharfen Ahle mit rautenförmigem Querschnitt genäht wird. Dadurch entsteht nicht nur die ansprechende Schrägstellung der Nahtstiche, sondern auch eine ungemein haltbare Naht. Diese Art des Nähens erfordert jedoch Präzision und Übung, denn ein einziger schiefer Stich würde bereits unschön auffallen.

Punzierung

Punzieren nennt man die Verzierung des angefeuchteten Leders durch eingeschlagene Stempel, oft in Kombination mit eingeschnittenen und ebenfalls mittels spezieller Stempel (Englisch beveler) reliefartig herausgearbeiteten Motiven.

Die Technik des Handpunzierens ist zeitaufwändig, denn jeder noch so kleine Stempel muss einzeln geschlagen werden, solange das Leder den richtigen Feuchtigkeitsgehalt besitzt. Dafür entstehen allerdings wahre Kunstwerke, vom minimalistischen Randornament bis hin zu flächenfüllenden Muster-„Landschaften“ mit changierenden optischen Eindrücken.

Färbetechnik

Jedes Stück, das wir in unserer Lederwerkstatt anfertigen, wird auch einzeln von Hand gefärbt. Dabei gibt es über die flächige Färbung hinaus noch einige weitere eindrucksvolle Methoden, etwa das block dyeing, bei dem die eingetieften Punzierungen ganz oder teilweise ausgespart oder kontrastierend nachgefärbt werden.

Mittels Wischtechnik lassen sich auch Verläufe mit bis zu fünf verschiedenen Schattierungen realisieren. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, mit speziellen Leder-Acrylfarben einzelne Partien hervorzuheben – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Sonderanfertigungen – Personalisierung

Wir fertigen Ihr ganz persönliches Einzelstück: Gemeinsam mit uns wählen Sie aus den vielen Möglichkeiten Ihre Favoriten aus, die wir dann zu Ihrem neuen Lieblingsgürtel vereinen. Gern versehen wir das Meisterstück auch mit Ihren Initialen.

Lassen Sie Ihren ureigenen Stil für sich sprechen.